Samstag, 14. Februar 2015

Neuer Preis: Pay what you want

Ich habe mich entschieden das Bezahlmodell Pay-what-you-want für erstmal einen Titel des Katalogs zu testen. Sollte es sich als solide erweisen werde ich weitere Titel nachziehen oder neue Titel direkt für das Modell erstellen.

Der erste Titel der als Pay-what-you-want erhältlich sein wird ist:


Zum Potential des Bezahlmodells: Es hat sich schon in vielen Bereichen gezeigt, dass dieses Bezahlmodell vorallem Indie-Produktionen zu mehr Reichweite, Popularität und somit zu mehr Umsatz führen kann - siehe die berühmten Humble-Bundles. Ob sich dieses Modell auch erfolgreich auf PnP Materialien anwendbar ist lässt sich momentan noch nicht wirklich einschätzen. Es gibt zwar populäre Angebote bei Bundle of Holdung, aber ob sich der Effekt generalisieren lässt ist schwer zu sagen, vorallem, da der PnP Markt ziemlich übersättigt ist. Es gibt auf Drive-Thru-RPG zwar zahlreiche Angebote, die als Pay-what-you-want gekennzeichnet sind, doch ob sich das Modell für den Publisher dabei lohnt erfährt man nicht. Gleichzeitg ist es wohl auch schwer zu messen ob es sich lohnt, da der unmittelbare monetäre Lohn für das eine Werk geringer ist, dafür aber über Mitnahmeeffekte sich ein positiver Effekt für andere Titel einstellen kann. Ich jedenfalls werde damit nun experimentieren und versuchen den Erfolg auch an dieser Stelle zu dokumentieren.